Muttertagskonzert

Samstag, 12. Mai 2018, 18.00 Uhr

Mit einem musikalischen Blumenstrauss möchten wir nicht nur die Mütter, sondern alle Zuhörer verwöhnen


 

Kreismusiktage Montlingen

Samstag, 26. Mai 2018 und Sonntag, 27. Mai 2018

Am Sonntagmittag um 12.41 Uhr stellen wir uns an der Parademusik den aufmerksamen Augen und Ohren der Jury.

Mit einem mitreissenden Konzert möchten wir am Nachmittag die Stimmung im Festzellt anheizen und dem Publikum unterhaltsame Musik präsentieren.

http://www.kmt2018.ch/


 

Auer Jubiläumsfest
700 Jahre - 
425 + 175 + 50 + 30 + 20

8. bis 10 Juni 2018

Gleich fünf grosse Jubiläen gibt es in Au 2018 zu feiern. Die Ortsgemeinde Au 425 Jahre, der Musikverein Konkordia Au 175 Jahre, die Landfrauen Au 50 Jahre, die Mütterrunde Au 30 Jahre und der Feuerwehrverein Au-Heerbrugg 20 Jahre. Deshalb wird im Juni 2018 im Auer Dorfzentrum ein mehrtägiges Jubiläumsfest veranstaltet.  

www.700au.ch


 

Böögg nach sieben Minuten explodiert

Ginge es nach dem Auer Funken, wäre der Winter schon bald vorüber. Mehrere Hundert Besucherinnen und Besucher hörten es wenige Minuten nach dem Entfachen des Funken dreimal krachen. Für die musikalische Unterhaltung war die Jugendmusik Au-Berneck verantwortlich, den Böögg hatten Auer Primarschüler gebaut. (Quelle: Der Rheintaler)

 

 


 

13 Jahre mit dem besten Dirigenten

Mit einem Konzert der Sonderklasse verabschiedete sich Alain Wozniak vom Musikverein Konkordia. Bereits die «Vor-Bands», PopKorn und Jugendmusik verbreiteten Bombenstimmung im Saal.

Dass im Musikverein gute Aufbauarbeit geleistet wird, zeigte sich bei den Nachwuchs-Formationen. Unter der Leitung von Sonja Reinthaler begeisterten die fast 30 Beginner der PopKorn-Band. Sie hatten im Harry-Potter-Sommerlager nicht nur spielen, sondern auch zaubern gelernt. Darum eröffneten sie ihr taktsicher und tonrein gespieltes Repertoire mit passenden Zaubersprüchen. Auch ohne Magie wäre ihnen der Applaus sicher gewesen, ebenso wie der Jugendmusik Au-Berneck unter der Stabführung von Raphael Rebholz. Ihr mitreissendes Spiel erzeugte Gänsehaut-Feeling mit dem James-Bond-Thema oder Dancefloor-Atmosphäre mit dem Meghan-Trainor-Hit «All About That Bass». Nicht nur musikalisch, sondern auch choreografisch war ihr Auftritt ein Genuss.

Konkordia brillierte unter Wozniaks Stabführung
Viele Erinnerungen an begeisternde Aufführungen, erfolgreiche Kreismusiktage und humorvolle Zwischenfälle wurden an der Unterhaltung des Musikvereins Au geweckt. Diese – unter dem Motto «Le Meilleur» – galt dem Abschied des langjährigen Dirigenten Alain Wozniak. Für einmal nicht in Uniform, sondern zu Ehren des abtretenden Dirigenten in Festgarderobe, zogen die gut 50 Musikerinnen und Musiker alle Register ihres Könnens. Wozniak ist nicht nur ein begnadeter Dirigent, sondern auch ein brillanter Klarinettist, was er als Solist im bekannten Benny-Goodman-Hit unter Beweis stellte. Dass er als musikalisches Schwergewicht noch zehn weitere akustische und zwei elektronische Instrumente beherrscht, führte zur Frage der Saalwette: Wenn er alle Instrumente inklusive Koffer dabei hat, wie schwer ist Alain Wozniak? Wie alle Künstler hatte der scheidende Dirigent auch seine Macken. Als witziger Ansager erinnerte Aldo Lutz an Sprüche «Warum atmet ihr?» oder «Ihr grooved wie eine alte stinkende Socke!» oder daran, wie Wozniak zu einem Kreismusiktag die Uniformen-Hose vergessen hatte und in Jeans dastand. Oft mussten ihm seine Musiker beim Suchen nach Autoschlüssel oder Handy helfen. Auch sonst sorgte der Moderator für viele Lacher. Er empfahl die Serenada heiratswilligen Paaren zum Einzug in die Kirche, um gleich mit einer Kandidatin die Schwierigkeiten eines 11/8-Taktes als Hochzeitsmarsch zu demonstrieren. Vor dem Cole-Porter-Stück «I Love Paris» verriet er, wie Wozniak seine Herzensdame kennen gelernt hatte. Die beliebtesten Hits aus seinem 13-jährigen Wirken zeigten die unglaubliche Vielseitigkeit der Konkordia und ihres Dirigenten: Vom Symphonieorchester in «Elisabeth» wechselten sie zur Jazz-Bigband in «Sing, Sing, Sing»; ihre Marschmusik-Qualitäten bewiesen sie in «Arsenal» oder der Scherzpolka; als Schmetterband faszinierten sie das Publikum mit den Ohrwürmern von Polo Hofer.

Nun wendet sich Alain Wozniak einer neuen Herausforderung zu. Feuchte Augen gab es, als Präsidentin Claudia Bleisch ihm für 13 ereignisreiche Jahre dankte. Mit seiner Ernennung zum Ehrendirigenten hat man bereits dafür gesorgt, dass er an zukünftigen Musikunterhaltungen wenigstens noch im Publikum auftreten wird. (Quelle: Der Rheintaler)

 

 

 

 

 

Vielen Dank an alle Tombolasponsoren des Unterhaltungsabends für Ihre grosszügige Unterstützung!!

http://mvau.ch/index.php/unterstuetzen-sie-uns

 

 

 

 


 

a. O. HV

An der ausserordentlichen HV vom 14.12. stimmten die Konkordianer über zwei Anträge und die Art der Teilnahme an den Kreismusiktagen 2018 in Montlingen ab.
Das Highlight des Abends war jedoch die Ernennung von Claudia Bleisch zum Ehrenmitglied des Musikverein Konkordia Au. Claudia, die als Klarinettistin zuerst bei der Musikgesellschaft Mels spielte und anschliessend berufeshalber und der Liebe wegen zum MV Au wechselte, hat sich durch ihre vielen Verdienste für den Verein die Ehrenmitgliedschaft aufrichtig verdient.
Wir gratulieren Claudia zu dieser Ehre und wünsche ihr als Steuerfrau der Konkordia weiterhin viele Erfolge.

 

 

 


 

Herzliche Gratulation Beat

An der kantonalen Delegiertenversammlung in Benken wurde unser langjähriger Fähnrich Beat Sieber in den erlauchten Kreis der Eidgenössischen Veteranen aufgenommen.
Wir gratulieren Beat herzlich zu dieser Ernennung, bedanken uns für die langjährige Mitgliedschaft beim MV Konkordia Au und freuen uns auf viele weitere Auftritte und heitere Stunden mit unserem stolzen Fahnenträger.

 

 

 

 


 

425 + 175 + 50 + 30 + 20 = ?

Das Jubiläum eines Dorfvereins freut meist dessen Mitglieder und Sympathisanten. Kommt ein zweites dazu, spannt man vielleicht zusammen und organisiert ein Fest. Doch was tun, wenn in einem Jahr gleich fünf Organisationen einen runden Geburtstag feiern und insgesamt auf 700 Jahre Geschichte zurückblicken können? In Au kennt man die Antwort!

Vom 8. bis 10. Juni 2018 wird im Auer Dorfzentrum nämlich ein mehrtägiges Jubiläumsfest durchgeführt. Schliesslich gibt es ingesamt 700 Jahre zu feiern: die Ortsgemeinde Au 425 Jahre, der Musikverein Konkordia Au 175 Jahre, die Landfrauen Au 50 Jahre, die Mütterrunde Au 30 Jahre und der Feuerwehrverein Au 20 Jahre.

Das OK, das aus Mitgliedern der fünf Gruppierungen gebildet wurde, ist bereits  an der Arbeit.

https://www.700au.ch/