Chronik

Seit über 175 Jahren unterhält der MV Konkordia Au seine Zuhörer.
Alles begann damals mit 23 musikbegeisterten Männern.

 

1843 gründeten 23 musikbegeisterte Männer die Concordia Au. Zu Beginn spielte der Musikverein vor allem bei kirchlichen Anlässen und probte am Sonntagnachmittag. 1878 wurde eine Mütze angeschafft. Die schweren Rheinüberschwemmungen hatten jedoch zur Folge, dass alle Kräfte zur Überwindung dieser Naturgewalten eingesetzt wurden. Einige Male drohte deshalb der Concordia die Auflösung, drei Auftritte im Jahr waren damals das Maximum. Die erste Vereinsfahne konnte 1888 eingeweiht werden. Anlässlich einer Neuinstrumentierung 1920 wandelte sich die Konkordia zu einer Harmoniemusik. Die Kosten beliefen sich damals auf Fr. 5’710.–. 1933 wurde die erste komplette Uniform zum Stückpreis von Fr. 119.– angeschafft.

Einen grossen Aufschwung erlebte der Musikverein unter der Leitung von Franz Hofer, der den Verein ab 1942 über 24 Jahre führte. Höhepunkt war sicher die Teilnahme am eidg. Musikfest 1966 in Aarau, an welchem der Verein in der 1. Klasse den 1. Rang belegte. Ein weiteres prägendes Ereignis war 1968 die Teilnahme am Blumencorso in Nizza mit mehr als 100’000 Zuschauern.

1974 übernahm Toni Huber aus Lustenau die Direktion des Musikvereins. Unter seiner Stabführung schlug das Corps einen modernen Musikstil ein, der beim Publikum grossen Anklang fand. Vorallem mit den Unterhaltungsabenden mit Showteil betrat unser Musikverein Neuland in der Region.

Im Jahre 1975 konnte der Musikverein Au die grüne Uniform einweihen. Besonderes Novum waren die Jupes für die Musikantinnen.

Der Musikverein Au führte 1985 den Kreismusiktag mit einer Neuinstrumentierung durch, an welchem erstmals im Kanton die Unterhaltungsmusik bewertet wurde.

Mit einem grossen Auer Dorffest feierte der Musikverein 1993 sein 150-jähriges Bestehen zusammen mit der ebenfalls jubilierenden Ortsgemeinde. Eine Geburtstagsparty und ein unvergesslicher Umzug bildeten die Höhepunkte dieses grossartigen 3-tägigen Festes.

Nach mehreren Dirigentenwechseln in den 80er und 90er Jahren fand der Musikverein Au 1995 in Josef Eberle einen Dirigenten und Musikpädagogen mit viel Einfühlungsvermögen und Freude an der Blasmusik.

Im Herbst 1996 unternahm das 45-köpfige Musikcorps einen eindrücklichen Ausflug ans Internationale Musikantentreffen nach San Remo/I mit einem prächtigen Festumzug.

Rechtzeitig zum 160-Jahr Jubiläum wurde am Kilbisamstag, am 13. September 2003, mit einem grossen Fest die neue, moderne Vereinsfahne eingeweiht.

2005 übernahm Alain Wozniak den Dirigentenstab von Josef Eberle und dirigierte während 13 Jahren den MV Au. 

Seinen 175. Geburtstag feierte der MV Konkordia Au 2018 mit einem grossen Auer Jubiläumsfest zusammen mit der Ortsgemeinde Au, der Mütterrunde Au, den Landfrauen Au und dem Feuerwehrverein Au-Heerbrugg. Zudem reisten sie an ein Musiktreffen nach Brixen im Südtirol. 

Seit Januar 2018 dirigiert Katja Eugster mit viel Engagement als erste Frau den Verein. 

Zeitreise mit dem MV Au

Grosses Jubiläumsfest / 175 Jahre

2018

Eidg. Musikfest Fribourg

2001

Lokifest Heerbrugg

1993

Eidg. Musikfest Lugano

1991

MV Au 100 Jahre

1943

Neuuniformierung

1933

Neuinstrumentierung

1925

Stossfeier

1895

MV Au mit 11 Musikanten

1883

Interessantes zur Uniform

    Stückpreis  
1878 Mützen
Bestand: 13 Mitglieder
24 Stück Fr. 3.60
1898 Mützen 15 Stück Fr. 6.–
1907 Musikmützen 7 Stück Fr. 7.–
1917 Ausgaben für Kappen:   Fr. 59.90
1933 Beschluss Uniformenkauf, Fa. Wick, Bern    
1933 1. Neuuniformierung (violett) im Rest. Schiff 36 Stück Fr. 119.–
1952 2. Neuuniformierung Preis pro Uniform (dunkelblau)   Fr. 360.–
1975 3. Neuuniformierung (grün mit Jupes); von Fa. Helbling, Rapperswil 46 Stück Fr. 708.-

Total: Fr. 33’552.–

2000 4. Neuuniformierung; (mitternachtsblau mit Borselino-Hut). von Firma Schild, inkl. Stoffrückstellungen 51 Stück Fr. 1’650.–